Austrialpin / Social / Athleten Team / AthletInes Walch

Ines Walch

Ines Walch

Geboren 1984, wohnhaft in Haiming, Tirol. 
Bei AUSTRIALPIN seit: Saison 2015/2016.
Meine Disziplinen: Canyoning, Ice Canyoning
Schluchten-Highlights: 10 Schluchten an einem Tag mit Alex Arnold (Tessin); 4 Integrale Schluchten in 32 Stunden (all by walking :) mit Carmen Seeger (Tessin); ca. 90-100 Schluchten jedes Jahr (europaweit); High Water Schluchten; diverse Erstbegehungen

Mein Brotberuf: Canyoning Guide, Raft Guide, staatl. Skilehrerin. 
Meine Berufung: Meinen Tag so zu gestalten, dass ich mit einem Lächeln schlafen gehe.
Meine Lieblingsjahreszeit und warum: Ich fühle mich in jeder Jahreszeit wohl. Jede hat so ihre Vor- und Nachteile. Der Frühling bringt Hochwasser in Schluchten und Flüsse; also geil. Im Sommer friert man sich den Hintern nicht ab, und viele Schluchten sind machbar. Das Schlafen im Auto wird erträglicher und die Nachtschluchten machen verdammt viel Freud; also auch ganz geil. Und es sind viele Leute motiviert, etwas zu machen. Herbstzeit ist „Schatzei-Zeit“, da freu ich mich, wenn wir gemeinsam Zeit finden, uns durch die Bergwelt zu arbeiten oder einfach mal „time out“ zu genießen. Und der Winter ist ja sowieso der Kracher. Ich fühl mich das ganze Jahr so richtig wohl.

Vielen Dank an Euch, AUSTRIALPIN, dass Ihr mich unterstützt und mir vertraut. Mega Happy, ein Teil Eurer Athleten Familie sein zu dürfen.

Das Gelände, in dem ich mich am wohlsten fühle: Mein Herz blüht im alpinen Gelände auf. Das ganze Jahr bietet es mir einen abwechslungsreichen Spiel- und Arbeitsplatz. Am wohlsten fühle ich mich definitiv in wasserreichen Schluchten. Mein absoluter Favorit ist „Lodrino“ im Tessin, mein 2. „Wohnzimmer“! Hab auch schon die ein oder andere Nacht in dieser Schlucht verbracht, wenn ich mal wieder nicht schlafen konnte.
Das Gelände, das mich am meisten fordert: Neue, technisch anspruchsvolle Schluchten mit sportlichem Wasserstand und Erstbegehungen, zu jeder Jahreszeit. Alpine Gletscher-Schluchten zählen zu meinen absoluten Favoriten.
Lieblingsort(e): @home, Tessin als mein zweites Zuhause. 
Was treibt mich an: Das Gefühl der absoluten Freiheit und Stille, das ich in der Schlucht verspüre.

So sieht meine Trainingswoche aus: Da ich meine Leidenschaft zum Beruf gemacht habe, bewege ich mich sehr viel am Berg und im Wasser. Natürlich liebe ich den Wintersport und steh, wenn es die Zeit erlaubt, auf den Brettern. Um spezifisch zu trainieren, nütze ich die Natur und mein Körpergewicht beim Crossfit Training. Und wenn es die Zeit noch erlaubt, gehe ich Klettern, Radfahren – Hauptsache es herrscht kein Stillstand.
Wohin darf die Reise gehen: Für Mai /Juni 2018 ist eine Expedition nach Nord Peru geplant. Albanien, Neuseeland und Island stehen auch auf meiner Liste... Norwegen … ach, da werd´ ich mit dem Aufzählen nie fertig... Am liebsten würde ich die ganze Welt bereisen.
Was sonst noch gesagt werden muss: Ich sehe das Canyoning nicht als Leistungssport oder Brotberuf. Canyoning ist meine Leidenschaft, die ich mit so vielen mir nahestehenden Menschen teilen darf. Es macht mir unheimlich Spaß, da geht mir das Herz auf. 

AUSTRIALPIN HÄNDLER IN IHRER NÄHE

AUSTRIALPIN HÄNDLER IN IHRER NÄHE
Mit unserer Händlersuche finden Sie den Händler ihrer Wahl - egal ob kleiner Spezialladen oder großer Onlineshop.